Philosophie

 

 

Heiß und trocken ist es bei uns unter dem Manhartsberg. Viele Sonnenstunden im Sommer und kühle winde im Herbst lassen die Trauben ideal reifen und prägen den Charakter unserer Weine.

Auf Lehm und Lössböden stehen die Reben aus denen wir spritzige, trockene, würzige, säurebetonte, aber auch fruchtige, vollmundige Weißweine sowie samtige, zartherbe und tanninreiche Rotweine hervorbringen.

Bereits bei der Wahl der Rebsorte spielt die Bodenstruktur eine wichtige Rolle. Deshalb erhalten wir die Fruchtbarkeit des Bodens, unsere wichtigste Grundlage, permanent durch Begrünung und Bodenlockerung.

Ertragsregulierender Rebenschnitt im Winter, intensive Laubarbeit zur Pflege einer nicht zu dichten Laubwand, und die zeitgerechte Fruchtausdünnung führen uns perfekt zur Lese eines gesunden, reifen Traubenmaterials. Nach schonender Kelterung folgt der Ausbau der Weißweine im gekühlten Edelstahltank. Die Rotweine reifen im traditionellen Holzfässern. Sorten wie Zweigelt und Cabernet werden 12 und 18 Monate im Barriquefass ausgebaut.